TC Kusterdingen

Die WTB-Rundenspiele der TCK-Mannschaften in der 29. Kalenderwoche – nur die Alten konnten die Klasse nicht halten…

Leider hat es in den bisherigen Berichten eine Verwechslung der Mannschaften im Wettbewerb Kids Cup U12 gegeben: Die 2. Mannschaft, die diesmal spielfrei war und am 24.07.15 ihr letztes Rundenspiel hat, war versehentlich als U12-1 tituliert; das wird jetzt korrigiert: Die  „echte“ Kids Cup U12-1-Mannschaft hat in ihrem Abschlussspiel am 17.07.15 den TC Horb zu Gast gehabt, und Berni Sipos, Adrian Dietzsch, Dominik Hoch und Fabian Fleischer haben den Gegnern keine Chance gelassen – 6:0 hieß es am Schluss für unsere Jungs. Da sie alle 6 Begegnungen souverän gewonnen haben, beenden sie die Saison mit dem verdienten 1. Tabellenplatz – herzlichen Glückwunsch!

Unsere Knaben mussten am 17.07.15 beim TC Ostdorf antreten – und sie entführten wieder mal alle Punkte. Lukas Briese, Lukas Burgmaier, Laurin Kienzle und Konrad Riehle gaben weder in den Einzeln noch in den Doppeln einen einzigen Satz ab! Zum Schluss der Saison haben sie unangefochten den 1. Platz in der Bezirksstaffel 1 – Gratulation!

Die Junioren 1 hatten am 18.07.15 die SPG Möhringen/Rottweil zu Gast, und die Gäste konnten nur ein einziges Einzel ganz knapp für sich entscheiden, alle anderen Spiele gingen an unsere Junioren, so dass  der 8:1-Sieg ungefährdet war. Damit schließt die Mannschaft die diesjährige Runde mit einem 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga ab. Die Junioren 2 hatten ja bereits am 11.07.15 am 11.07.15 die Saison beendet. In der Gesamtabrechnung belegen sie den 4. Tabellenplatz in der Kreisstaffel.

Die Juniorinnen hatten auch am 11.07.15 ihr letztes Spiel gehabt, und sie  haben mit dem 4. Tabellenplatz den Klassenerhalt in der Staffelliga geschafft.

Unsere Damen 40 hatten am 18.07.15 den TC Burladingen zu Gast. Elke Kaltenmark, Ute Wutzler, Helga Fundinger  und Ursula Grüter setzten sich in ihren Einzeln jeweils glatt in 2 Sätzen durch; genau so glatt ging das 2. Doppel (Fundinger/Grüter) an Kusterdingen. Das 1. Doppel (Wutzler/Hamann) hatte mehr zu kämpfen, konnte aber letztendlich den 3. Satz mit 10:4 deutlich für unsere Damen entscheiden; damit hieß es 6:0 für Kusterdingen. Das bedeutet in der Endabrechnung: 1. Tabellenplatz und direkter Wiederaufstieg! Der ganze TCK freut sich riesig mit den Damen 40 über dieses erfreuliche Ergebnis!

Über das Auswärtsspiel der Damen 50 am 18.07.15 in Geislingen schreibt die Mannschaftsführerin Bianka Bredow: An diesem letzten Spieltag ging es für uns um den Klassenerhalt. Wir standen nur knapp vor den Hirschauer Damen auf dem vorletzten Tabellenplatz und mussten leider schon darauf hoffen, dass die Hirschauerinnen erneut verlieren. Diese Hoffnung hat sich nicht erfüllt; die Hirschauerinnen haben sich ihren ersten Sieg der Saison geholt (er sei ihnen gegönnt). Und wir selber haben  - wie befürchtet - in Geislingen gegen die Tabellenführerinnen verloren. Zwar konnten wir noch 2 Spiele gewinnen, summa summarum fehlen uns in dieser Saison am Ende aber leider doch 2 Spiele für den Klassenerhalt. Schade...

Die Herren 30 mussten zu ihrem letzten Spiel der Saison am 19.07.15 beim TC Nordstetten antreten. Leider konnte nur David Merk sein Einzel klar in 2 Sätzen gewinnen, alle anderen gingen– z.T. ganz knapp in Match-Tiebreaks (jeweils 8:10) – an die Gegner. Wenigstens war des 1. Doppel (Stähle/Merk) siegreich für Kusterdingen, die beiden anderen Doppel gingen verloren. 2:7 stand es am Ende. Unsere Herren 30 belegen unterm Strich den 4. Tabellenplatz und haben damit den Klassenerhalt in der Verbandsliga gesichert.

Unsere Herren 40 haben es in ihrem letzten Spiel am 18.07.15 auf heimischer Anlage gegen den TC Tübingen mal wieder richtig spannend gemacht. Andreas Pasternacki berichtet: Die Tübinger hatten sich für die Einzelpartien einiges ausgerechnet und wollten uns schon von Beginn an unter Druck setzen. Zunächst ging diese Rechnung auch auf, denn zwischenzeitlich lagen wir 1:3 zurück. Lediglich Uwe Pohl konnte bis dahin sein Einzel sicher mit 6:3 und 6:3 für sich entscheiden. Dann aber kam unser Punktegarant Joachim Feser auf den Platz und ließ seinem Tübinger Gegner beim  6:3 und 6:4 Erfolg keine Chance. Den 3:3 Ausgleich sicherte sich Wolfgang Klein, der in einer hochklassigen Partie seinen Gegenspieler jederzeit kontrolliert in Schach hielt und mit 6:3 und 6:3 gewann. Es mussten also wieder mal unsere Doppel richten,  und die diesjährige Stärke unserer Mannschaft hatte sich auch bei den Tübingern herumgesprochen.  Diese traten mit ihrem Doppel aus der Württembergliga Betz/Eberwein  gegen unser Duo Oliver Baron/Wolfgang Klein an. Das dritte Doppel spielte Joachim Feser und Uwe Pohl. Beide machten mit dem gegnerischen Doppel kurzen Prozess und behielten mit 6:2 und 6:2 die Oberhand. Das war umso bemerkenswerter, da beide bisher noch nie zusammen ein Doppel bestritten hatten. Einen erwartet schweren Stand hatten dann Oliver Baron und Wolfgang Klein, die den ersten Satz mit 3:6 abgeben mussten.  Bis Mitte des zweiten Satzes war die Partie offen, und die Tübinger lagen mit 4:3 in Front, als der große Auftritt unserer Jungs kam. Sie erlaubten den äußerst erfahrenen Tübingern von diesem Zeitpunkt an keinen Spielgewinn mehr und holten sich den zweiten Satz mit 6:4. Im Match-Tiebreak spielten  Oliver Baron und Wolfgang Klein ganz groß auf. Unter der Anfeuerung der zahlreichen Zuschauern überrollten sie den Gegner förmlich und waren immer mit den richtigen Schlägen und Spielzügen zur Stelle. Das viel höher eingeschätzte Duo aus Tübingen fand keine Antwort mehr und musste sich mit 3:10 deutlich geschlagen geben. Somit war der alles entscheidende 5. Punkt eingefahren und der Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt. Die Jubelfeier musste allerdings noch etwas warten, denn zur gleichen Zeit spielten noch Stefan Grüter und Michael von Mengershausen. Auch hier hatten die Tübinger fest mit einem Sieg ihres Doppels gerechnet. Wiederum waren die Kusterdinger aber stärker und spielten bestes Tennis. Sie konnten durch eine super Leistung ihr Doppel mit 7:6, 5:7 und 10: 6 für sich entscheiden. Damit hatten wir  nach dem mäßigen Start und dem 1:3 Rückstand alle folgenden Spiele gewonnen und zum guten Schluss auch noch mit 6:3 den höchsten Sieg in diesem Jahr eingefahren. Einen herzlichen Dank  an alle Zuschauer auf der Anlage, die uns den ganzen Nachmittag wieder toll unterstützt haben und uns das Gewinnen damit deutlich erleichtert haben. In der kommenden Saison können wir alle gemeinsam gerne so weiter machen – nur eben in der Bezirksoberliga…

Die TCK Herren 50 hatten am 18.07.15 den TC Aldingen zu Gast. In diesem letzten Rundenspiel der Saison mussten unsere Württembergliga-Spieler auf Stefan Grüter verzichten, für den der verletzungsbedingt geschwächte Thomas Obens einsprang. Bis auf Peter Ihli, der sein Einzel klar in 2 Sätzen gewann, verloren alle ihre Matsches, wobei es bei Bernd Hägele sehr knapp herging (7:10 im 3. Satz). Auch die Doppel wurden unglücklich jeweils im Match-Tiebreak verloren: Bihler/Hägle 0:6, 6:4, 2:10 und Schopf/Wutzler 7:6, 2:6, 1:10. Insgesamt gingen die Gäste mit einem 5:1-Sieg nach Hause. Unseren Herren 50 bleibt zum Trost, dass sie mit dem 3. Platz den Klassenerhalt in dieser hohen Liga gesichert haben.  

Noch deutlicher als befürchtet verlor die Herren 60-Mannschaft  ihr letztes Spiel in der Verbandsliga am 18.07.15 beim Spitzenreiter TC Tübingen. Hier ist der Bericht des Mannschaftsführers Alfred Gemeinhardt: Durch Verletzungen und Verhinderungen stark dezimiert, musste das Herren 60-Team beim Tabellenführer TC Tübingen antreten. So war die klare 0:9 Niederlage nicht unbedingt eine Überraschung, die Deutlichkeit der einzelnen Spielausgänge allerdings doch ziemlich deprimierend. Bei drei der Einzel- und zwei der Doppelpaarungen gab es sogar die Höchststrafe von 0:6, 0:6. Nur Sepp Buchegger stand kurz vor einem Erfolg, verlor dann aber unglücklich im  Match-Tiebreak. Während die Tübinger anschließend den Aufstieg in die Verbandsoberliga feierten, geht es für die Kusterdinger Senioren nach einjähriger Zugehörigkeit zur Verbandsliga und nur einem Sieg in fünf Begegnungen wieder zurück in die Bezirksoberliga. Nachdem sich das Durchschnittsalter der Mannschaft mittlerweile auf 70 zubewegt, hoffen die Kusterdinger Oldies in der nächsten Saison auf „jugendliche“ Verstärkung aus den Reihen des Herren 50-Teams.

Thomas Gollhardt

 

Hallen-/Beachbuchung

Unsere Tennishalle / Beachplätze können ganz bequem über das Online-Buchungssystem gebucht werden.

>> Hier entlang!

Schnupperangebot "50%"

Auf den 1. Mitgliedsbeitrag - weitere Infos & Anmeldung

Mini-Banner-Shop.jpg

Partner

Hier könnte Ihr Logo stehen.

Einverstanden

Diese Internetseite setzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung