TC Kusterdingen

 

WTB-Wettkampfrunde im Sommer 2016 – die dritte…

Wer in der vergangenen Woche gewisse Spiele bei der Fußball-EM nicht so prickelnd fand, konnte ja hoffen, dass es im Kusterdinger Tennis besser laufen würde – aber auch hier waren Licht und (viel) Schatten eng beieinander…

Unsere Kleinsten in der VR-Talentiade U10 Kleinfeld waren am15.6.16 bei der SPG NeckarGäu zu Gast – und sie konnten mit 14:9 Matches einen schönen Sieg mit nach Hause auf die Härten bringen.

Die Spieler der U 10 Midcourt-Mannschaft waren wieder sehr erfolgreich. Gegen den TC Ammerbuch gewannen sie mit 15:5 und haben bisher alle Wettkampfspiele dieses Sommers für sich entscheiden können.

Unsere Spielergemeinschaft Kusterdingen/Lustnau/Pfrondorf hatten im Kids Cup U 12 am 17.6.16 in Dettenhausen so richtig spannend gemacht. Nachdem die beiden ersten Einzel ganz knapp jeweils im 3. Satz verloren wurden, siegten Max Löwenstein und Alexandra Kimmerle deutlich, und als Doppel verloren ging, das andere aber gewonnen wurde, stand es nach Spielen 3:3. Kusterdingen hatte aber das bessere Satz- und Games-Verhältnis, so dass der Sieg für unsere Mannschaft gesichert war.

Genau so knapp ging es bei den Knaben 1 am 17.6.16 gegen Tübingen zu – leider mit schlechten Ausgang für unsere SPG: 3:3 – 6:6 – und nach Games 41:49. Eine solche enge Kiste tut weh…

Die Knaben 2 mussten am 17.6.16 in Mössingen antreten, und auch sie mussten eine Niederlage hinnehmen, die allerdings mit 1:5 sehr deutlich ausfiel.  Nur Luis Neumann konnte sein Einzel im Matchtiebreak gewinnen.

Wesentlich besser lief es bei den Junioren 1, die am 18.6.16 die SPG Rehnfritzhausen/Vöhringen zu Gast hatten. 5 Einzel und alle 3 Doppel wurden gewonnen, und somit fiel der Kusterdinger Triumph mit 8:1 sehr deutlich aus.

Die Junioren 2 waren am 18.6.16 beim TC Ammerbuch zu Gast. Laurin Kienzle und Konrad Riehle gewannen ihre Einzel, und auch 1 Doppel ging an unsere Jungs. Da die Gastgeber einen Fehler bei der Mannschaftsaufstellung gemacht hatten, ist noch unklar, ob das Ergebnis 4:2 oder sogar 5:1 für Kusterdingen lautet – auf jeden Fall wurde gewonnen!

Unsere Mädchen-Mannschaft, die Juniorinnen, sind am 18.6.16 beim TC Nordstetten angetreten, und die Gastgeberinnen zeigten unseren Mädels, was eine Harke ist: Kein einziger Satz, geschweige denn ein Match ging an Kusterdingen – 0:9 hieß das Endergebnis…

Die neu formierte Herren-Mannschaft hatte in ihrem 2. Spiel am 19.6.16 den SV Hemmendorf zu Gast. Yannik Pasternacki, Lukas Briese, Sebastian Briese und Soma Sipos hatten in den Einzeln ihre Gegner voll im Griff und siegten jeweils glatt in 2 Sätzen. Auch das 1. Doppel ging an Kusterdingen, nur das 2. Doppel wurde verloren, so dass es am Ende 5:1 für unsere Herren hieß – ein schöner Erfolg!

Unsere Spitzenmannschaft Herren 30 musste am 19.6.16 beim TC Ostdorf antreten. Basti Wasner verlor sein Einzel in 2 Sätzen, Alex Stähle musste sich erst im 3. Satz mit 8:10 geschlagen geben. Manuel Breitfeld, David Merk, Björn Starrach und Max Wiedermann konnten ihre Spiele gewinnen. So stand es nach den Einzeln 4:2 für Kusterdingen, so dass ein siegreiches Doppel zum Gesamtsieg gelangt hätte. Aber unsere Herren 30 wollten mehr – und sie gewannen das 2. und das 3. Doppel: Endstand 6:3 für Kusterdingen!

Die Herren 40-1 hatten am 18.6.16 in Spaichingen anzutreten. Und das, was ihnen dort widerfuhr, schildert Wolfgang Klein so: „Ein regelrechte Klatsche holte sich die 1. Mannschaft der Herren 40 in ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison in Spaichingen ab. Mit 0:9 verlor das Team beim durchschnittlich vier LK-Klassen stärker besetzten Gegner. Dabei mussten die Kusterdinger auf ihre Nr. 4 Claus Koppenhöfer verzichten, wodurch Thomas Hoch ins Team rückte. Uwe Pohl musste sich im Einzel (0:6, 6:2, 4:10) wie im Doppel an der Seite seines Partners Joachim Feser (7:5, 1:6, 8:10) erst im Championstiebreak geschlagen geben. Ansonsten gingen alle Spiele glatt in zwei Sätzen an Spaichingen, wobei die Kusterdinger Nr. 1 Oliver Baron (6:7, 1:6) seinen Gegner immerhin im ersten Satz in den Tiebreak zwang. Stefan Grüter (1:6, 4:6) und Wolfgang Klein (2:6, 3:6) konnten allenfalls phasenweise Mittel finden ihre Gegner in Bedrängnis zu bringen. Auch Joachim Feser, sonst eine Bank, verlor sein Einzel vom Ergebnis her deutlich (1:6, 1:6), wobei er die einzelnen Spiele vielfach erst nach Einstand-Marathons abgeben musste und das Ergebnis insoweit den Spielverlauf schlecht wiedergibt. Thomas Hoch (3:6, 0:6) führte zunächst im ersten Satz, mit zunehmender Spieldauer kam sein Gegner aber besser ins Spiel und gewann klar. Auch in den restlichen Doppeln blieben Grüter/Klein (2:6, 1:6) und Baron/Hoch (3:6, 1:6) chancenlos. Vergangene Woche durfte sich das Kusterdinger Team überraschend nach zwei Siegen noch an der Tabellenspitze sonnen. Nun entspricht der Tabellenplatz (5/8) und der Saisonverlauf dem Wetter am Samstag: Sonne wechselt sich mit Platzregen ab.“

Und wie ist es der 2. Herren 40-Truppe ergangen? Andreas Pasternacki berichtet: „Zum ersten Heimspiel der Saison empfing die 2. Mannschaft der Herren 40 das Team aus Strassberg. Auch diesmal erwies sich Dietmar Schönettin als Punktegarant und konnte als einziger sein Einzel souverän in zwei Sätzen gewinnen. Das Einzel von Andreas Pasternacki ging in zwei Sätzen an den Gegner aus Strassberg. Jeweils denkbar knapp im Match-Tiebreak mussten sich Michael von Mengershausen und Thomas Obens geschlagen geben. Somit lagen wir nach den Einzeln mit 1:3 zurück und mussten in den Doppeln versuchen das Blatt noch zu wenden Rechnerisch hatten wir noch die Möglichkeit, am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. An Stelle von Dietmar Schönettin kam Philip Reiff an der Seite von Thomas Obens zum Einsatz. In einem hart umkämpften Spiel behielten beide kühlen Kopf und siegten mit 7:5, 2:6 und 14:12. Ähnlich knapp ging es im zweiten Doppel mit Michael von Mengershausen und Andreas Pasternacki zur Sache. Nach verlorenem ersten Satz steigerten sich beide und gewannen mit 4:6, 6:3 und 10:4. Am Ende mussten wir uns trotz gleicher Anzahl an gewonnen Matches und Sätzen denkbar knapp wegen zwei Spielen Differenz dem Gegner geschlagen geben (3:3, 8:8 und 57:59).“

Am 19.6.16 hatte die Mannschaft der Damen 40 die Verbandsstaffelliga-Spielerinnen aus Ulm zu Gast – und ihr 2. diesjähriges Match endete desaströs: Die Ulmerinnen nahmen alle Punkte beim 0:6 mit an die Donau. Ein kleiner Lichtblick war, dass Elke Kaltenmark und Ulrike Hamann sich erst im Matchtiebreak ihrer Einzel geschlagen geben mussten; ebenso ging das 1. Doppel (Ute Wutzler/Ulrike Hamann) erst im 3. Satz verloren.

Auch die Damen 50 (SPG Kusterdingen/Lustnau/Pfrondorf) hatten in ihrem 1. Spiel in der Staffelliga gegen den TSV Stetten-Hechingen am 18.6.16 das Glück nicht auf ihrer Seite. Bettina Fausel und Gisela Pöllmann konnte ihre Einzel zwar gewinnen, aber Arnika Rehbein und Christa Kühnlein verloren ihre Matches. Nun ruhte die Hoffnung auf den Doppeln, aber die erhofften Siege traten nicht ein – beide Doppel unserer Damen 50 wurde in jeweils 2 Sätzen verloren. Das Endergebnis: eine 2:4-Niederlage.

Am 15.6.16 erwarteten unsere Herren 65 in der Staffelliga ihren „Angstgegner“ vom TC Tübingen. Da dieser aber ersatzgeschwächt antrat, hellten sich die Mienen unserer Senioren ebenso auf wie das Wetter. Nachdem zunächst in der Halle gespielt werden musste, konnten das letzte Einzel und die Doppel bei strahlendem Sonnenschein auf den Außenplätzen ausgetragen werden. Sepp Buchegger, der trotz eines Hexenschusses tapfer kämpfte, musste sich erst im 3. Satz dem Tübinger Gerd Döring geschlagen geben. Helmut Helle, Horst Simschek und Alfred Gemeinhardt gewannen ihre Einzel jeweils in 2 Sätzen, so dass unsere Männer optimistisch in die Doppel gehen konnten. Und hier ergab sich die kuriose Situation, dass das 1. Tübinger Doppel nach gewonnenem 1. Satz aufgab, weil einer der Spieler einen unaufschiebbaren Termin wahrnehmen musste und ihm somit die Zeit zum Weiterspielen nicht reichte. Als dann auch noch Horst Simschek und Hans Ott ihr Doppel deutlich mit 6:2 und 6:2 gewannen, stand der Sieg der Kusterdinger über die Tübinger mit 5:1 im Gesamtergebnis fest. Diesen Rückenwind wollen sie nutzen, um auch im nächsten Auswärtsspiel in Dotternhausen zu bestehen.

 

Thomas Gollhardt

 

 

 

Hallen-/Beachbuchung

Unsere Tennishalle / Beachplätze können ganz bequem über das Online-Buchungssystem gebucht werden.

>> Hier entlang!

SPIELERGEBNISSE

Bald steht hier mehr!

Mini-Banner-Shop.jpg

Partner

Hier könnte Ihr Logo stehen.

Einverstanden

Diese Internetseite setzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung